top of page

Der Repuls-Tiefenstrahler als zusätzliche Therapieoption bei Patienten mit Schulterbeschwerden

Akute und chronische Schulterbeschwerden sind vor allem bei älteren Personen häufig. Meist liegen Verletzungen der Rotatorenmanschette, Impingementsyndrome sowie Verkalkungen den Beschwerden zugrunde. Die konservative Therapie ist bei älteren Patienten meist die erste Wahl. Grundlage der konservativen Therapie stellt die Physiotherapie dar. Einige zusätzliche Therapieoptionen (Stoßwelle, Ultraschall, Laser, Strom) können eingesetzt werden, bringen aber in Einzelfällen nicht den erwünschten Erfolg. Wir haben nun den Effekt des Repuls©- Tiefenstrahlers, der mit pulsiertem Rotlicht arbeitet, als Alternative untersucht. Das Patientenkollektiv wurde randomisiert in eine Behandlungs- und eine Kontrollgruppe eingeteilt. Zu Therapiebeginn, nach 4 und nach 8 Wochen wurden klinische Untersuchungen durchgeführt, bei denen der DASH-Score [12], der Constant-Score [9,10,11], der Oxford- Score [13] und der VAS-Score erhoben wurde.


Mehr lesen:


2012_Studie Lorenz Böhler_Dr. Busch
.pdf
PDF herunterladen • 1.08MB



Comments


bottom of page